Kommunalpolitik (Ramsen)

Das Müllproblem in Ramsen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie auch schon in Facebook geschrieben, möchte ich mich dem Thema Müll und Müllabfuhr in unserem schönen Dorf annehmen.

Der Beitrag in der Facebook-Gruppe.

Ich möchte dieser Aktion vorausschicken, dass ich höchste Achtung vor den “Müllmännern”, “Müllfrauen” und “Mülldiversen” dieser Welt habe! Diese Leute machen einen wichtigen und unverzichtbaren Job und manch einer sollte montags mehr Verständnis haben, wenn er 5 Minuten hinter seinem Müll herfahren muss!
Mein Unmut gilt an dieser Stelle dem Amt und dem Konzern, welcher vom Amt mit der Müllabholung beauftragt wurde.

Das Amt verlangt von uns Bürgern für immer weniger Service immer mehr Gebühren! Das kann es ja auch tun, denn es hat eine absolute Monopolstellung. Wir Bürger haben keine Möglichkeit, uns den horrenden Gebühren zu entziehen und viele Leben auf der Welle, dass wir auch den immer schlechteren Service nicht ändern können.

Dies kann ich nur zum Teil bestätigen. Ein Einzelner kann hier nicht viel verändern, aber wir als Kollektiv können hier etwas bewegen! Aus diesem Grund möchte ich hier Ihre und Eure Namen und Adressen für eine Unterschriftenaktion zum Thema Müll sammeln.

Ganz klar soll dabei sein, dass die Gebühren nicht weiter (außerplanmäßig) erhöht werden, sondern lediglich die Abholung des Mülls erhöht wird.
Insbesondere die Schwarze Tonne ist hier ein oft genantes Problem und ist bei Haushalten mit Kleinkindern (Windeln) oder ≥ 4 Bewohnern eine Belastung. Auch die braune Tonne ist jetzt, während der heißen Sommertage, keine angenehme Sache.

Wenn auch Sie / Wenn auch Du der Meinung sind / bist, dass sich hier etwas ändern muss, dann tragen Sie sich / dann trage Dich unten ein!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zum beschriebenen Zweck verschlüsselt an die Privatperson León-Fabricio Süs weitergegeben werden. Ich verzichte auf Schadenersatzansprüche aus eventuellen Verstößen gegen das Bundesdatenschutzgesetz und die Datenschutzgrundverordnung. Mir ist bewusst, dass meine Daten an die Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg, Hauptstraße 86, 67304 Eisenberg (Pfalz) und die Kreisverwaltung Donnersbergkreis, Uhlandstraße 2, 67292 Kirchheimbolanden weitergegeben werden. Ich bin mir darüber im Klaren, dass ich jederzeit die Löschung, Berichtigung, Änderung und Sperrung meiner personenbezogenen Daten verlangen kann.